Stifte & Klöster

Stift Altenburg  

 

Der reiche Klosterkomplex von Altenburg zeugt in der Mitte Europas vom Einsatz der Benediktiner für Gott und die Menschen Das „Barockjuwel des Waldviertels“ mit seinem reichen Freskenschmuck des Südtiroler Malers Paul Troger erhält durch die neu geschaffene Altane einen attraktiven Mittelpunkt, der den Blick auf die gesamte Barockfassade freigibt. Bibliothek, Krypta, Sala Terrena und Kaiserstiege sind so erstmals in ihrer vollen Pracht zu bewundern und belegen eindrucksvoll den Schaffensdrang der barocken Bauäbte. Gleichzeitig bildet die Altane eine Brücke über die Jahrhunderte, denn mit wenigen Schritten tauchen Sie ein in den Lebensraum der Benediktinermönche im Mittelalter.

 

Das „Kloster unter dem Kloster“, die freigelegte mittelalterliche Klosteranlage unter den barocken Gebäuden, beeindruckt mit Skriptorium, Kapitelsaal und Kreuzgang. Hier bietet sich die einmalige Gelegenheit, zwei Klosteranlagen übereinander im direkten Vergleich betrachten zu können. Weitere mittelalterliche Räumlichkeiten wurden bereits ergraben und werden in den nächsten Jahren für den Ausstellungsbetrieb adaptiert.

 

Die zahlreichen Stiftsgärten rund um die Klosteranlage – Kreuzganggarten, Schöpfungsgarten, Apothekergarten, der „Garten der Stille“ und allen voran der „Garten der Religionen“ – zeugen von den heutigen Fragestellungen und Aufgaben der Mönche: der Suche nach Gerechtigkeit und Frieden im eigenen Herzen, die in der Öffnung zum Fremden, zu Andersdenkenden und Andersglaubenden spannend und herausfordernd bleibt.

Alle wichtigen Räumlichkeiten sind barrierefrei erreichbar.

Eindrücke verschaffen

Besuchen Sie unsere Bildergalerie und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von Stift Altenburg



Besonderheiten

  • Barockjuwel des Waldviertels
  • Kloster unter dem Kloster
  • Stiftsgärten
  • Regelmäßige Sonderausstellungen

 

Spezielle Angebote:

  • „In der Mitte des Tages“ – Möglichkeit zur Teilnahme am Chorgebet in der Stiftskirche
  • Konzerte der Altenburger Sängerknaben

 



Einrichtung/Infrastruktur

  • Strobls Stiftsrestaurant im Kaiserhof
  • Klosterladen


Öffnungszeiten

Geöffnet:

1. Mai bis 26. Oktober täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr (Einlass bis 16:00 Uhr)



Preise

Eintrittspreise:

Erwachsene € 12,00

Ermäßigt € 10,00

Familien € 21,00

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen keinen Eintritt

Die drei Themenschwerpunkte Barockjuwel des Waldviertels, Kloster unter dem Kloster und Stiftsgärten sowie die jeweils aktuelle Sonderausstellung sind mit einer gemeinsamen Tageskarte zu besichtigen. Die Schauräume sind ohne Führung zugänglich, ein handlicher Übersichtsplan hilft Ihnen, die Orientierung nicht zu verlieren!

Führungen:

Für Gruppen ab 20 Personen gibt es gegen Voranmeldung persönliche Führungen
Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: Erwachsene € 11,00/Person; Schüler und Studenten € 4,50/Person

 

Unser Tipp für Ihren Ausflug:

  • Besichtigung von Stift Altenburg
  • Teilnahme am Mittagsgebet in der Stiftskirche
  • Besichtigung der Stiftsgärten

 

 

Gasthäuser und Heurige in der Umgebung finden Sie auf www.weinstrassen.at



Information: Tel: +43(0)2742/9000-9000 oder ausflug@noe.co.at